Jahrestagung 2019 in Bern / Annual meeting 2019 in Bern

Freitag, 23. August 2019 - 13:10

Raumbelegungen:

Änderungen:
Montag, 26. August:

Willkommen zur Jahrestagung 2019 in Bern / Welcome to the Annual Meeting 2019 in Bern

Bitte beachten Sie auch Programmänderungen unter Aktuelles Bern 2019.

Die Tagungspräsidenten freuen sich, dass folgende Hauptredner ihre Teilnahme an der gemeinsamen Jahrestagung der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft und der Bodenkundlichen Gesellschaft der Schweiz zugesagt haben:

Michael Schmidt (Universität Zürich)
Joshua Schimel (University of California, Plenarvortrag am Dienstagnachmittag)
Kees Jan van Groenigen (University of Exeter)
Paul Hallett (University of Aberdeen)
Jennifer Pett-Ridge (Lawrence Livermore National Laboratory)
Benjamin Turner (Smithsonian Tropical Research Institute)
Luo Yu (Zhejiang University)
Elena Havlicek (BAFU)
Claire Le Bayon (Univ, Neuchâtel)
Silvia Tobias (Eidg. Forschungsanstalt WSL)

Die Kommission VI (Bodenschutz u.Bodentechnologie) der DBG veranstaltet gemeinsam mit der BGS eine Podiumsdiskussion zum Thema:
Maßnahmen zur Verringerung von Treibhausgasemissionen aus dem Boden in der Forst- und Landwirtschaft   Symposium
(gemeinsam mit AG Waldböden und AG Bodengase, sowie AG Plattform Bodenschutz)

Leitung: Sandra Spielvogel (CAU Kiel) und Wibke Baumgarten (FNR)
Moderation: Wibke Baumgarten (V Komm. VI)
Kurzfassung
Als Vertragsstaaten der Klimarahmenkonvention der UN haben sich Deutschland und die Schweiz dazu verpflichtet, den Ausstoß von Treibhausgasen zu dokumentieren und zu reduzieren. Böden spielen eine zentrale Rolle bei der Regulierung der globalen Treibhausgasemissionen; sie können sowohl Quelle als auch Senke sein. Waldböden gelten im Gegensatz zu landwirtschaftlich genutzten Böden bislang als schwache CO2-Senke. Dies könnte sich jedoch infolge der Klimaerwärmung und neuer Nutzungskonzepte ändern. Im Rahmen dieses Symposiums können Beiträge eingereicht werden, die sich mit der Erfassung von Treibhausgasemissionen aus land- und forstwirtschaftlich genutzten Böden (national/EU/global) befassen, sowie mit Maßnahmen zur Verringerung der Treibhausgasemissionen und den rechtlichen Rahmenbedingungen.

  1. Vorträge (vomi. Block) - siehe Session „Bodenschutz in der Forst- und Landwirtschaft“ (gemeinsam mit K I und AG Waldböden)
  2. Übersichtsvorträge: (I. Kögel-Knabner und H. Flessa)
  3. Impulsvortrag (W. Baumgarten)
  4. Podiumsdiskussion

Teilnehmer Podiumsdiskussion:

  1. DE: Henning Kage (CAU Kiel)  Modellierung von THG-Emissionen
  2. DE: Ingrid Kögel-Knabner (TUM - Bioökonomierat)  Mikroskalige Prozesse
  3. DE: Heinz Flessa (TI BS)  THG-Emissionen in der Landwirtschaft
  4. DE: Jürgen Kern (ATB)   KUP und Agroforst-Systeme
  5. CH: Frank Hagedorn (WSL)
  6. CH: Sabine Braun (IAP)