Soil-Contest im Rahmen der DBG-Jahrestagung 2021 in Trier

Datum: Sonntag, 5. September 2021 

Beginn: 8:30 Uhr, Treffpunkt: Campus 2, Universität Trier, Behringstraße 21 

Ende: 17:30 Uhr 

Verkündung der Gewinner: Dienstag, 7. September 2021 (Mitgliederversammlung) 

Im Rahmen des Soil-Contests sollen Teams aus Nachwuchswissenschaftler*innen (vorzugsweise jeweils aus Vertreter*innen einer Universität/Fachhochschule bestehend) im Raum Trier verbreitete Böden konform nach KA5 und WRB aufnehmen. 

 

Organisatorische Details:

Systematik: KA5 (verkürzt) und WRB 2014 update 2015 
Die Teams sollen in der Lage sein, Böden in beide Systematiken einzuordnen bzw. nach diesen zu bestimmen. 

Max. Teilnehmerzahl: ca. 40 Personen – ein Team besteht aus 4-5 Teilnehmer*innen

Anzahl der Profile: 3 

Teilnehmer*innen: Bodenkundlicher Nachwuchs (BSc.- MSc.- und PhD-Ausbildungsniveau – Nachweis bei Anmeldung). Ausgeschlossen sind Studenten der Universität Trier (Kenntnis der regionalen Gegebenheiten und Böden ergibt einen zu großen Vorteil).

Vorgehen: Die Gruppen werden mit Kleinbussen zu den Profilen gefahren. Dort haben sie jeweils eine Stunde Zeit, die Profile zu bestimmen. Ggf. sind jeweils zwei Gruppen an einem Profil. Für diesen Fall haben die Gruppen im 10-minütigem Wechseltakt Zeit für die Bestimmung der Böden im Profil. Bodenart, Bodenfarbe, Carbonat, … können außerhalb der Profile an durch die Gruppen entnommenen Proben bestimmt werden. Für die Kartierung nach WRB werden chemische Parameter (KAK, Salzgehalt, …) an den Profilen mittels Tabellen bekannt gegeben. Die Ergebnisse werden von den Gruppen in vereinfachten Aufnahmeprotokollen dokumentiert und nach 60 Minuten abgegeben. Danach erfolgt der Transport zum nächsten Profil. WRB und weitere Hilfsmittel (Lupe, Taschenmesser, soweit vorhanden Hangneigungsmesser) sind von den Gruppen mitzubringen. Materialien (HCl, H2O, Probenbehälter, Eimer, Maßstäbe, Spaten, Spachtel, KA5 und Munsell-Tafel) werden gestellt (aber eigene dürfen benutzt werden). In der Woche vor dem Contest wird an die teilnehmenden Gruppen eine PDF-Datei versendet. Diese enthält Informationen zum geologischen Aufbau der Region Trier und erlaubt im Vorfeld eine grobe Einordnung, mit welchen Bodenentwicklungsreihen gerechnet werden muss.

Personal: Wird gestellt – Fahrer für Kleinbusse (Transport der Gruppen, Material und Verpflegung) und Betreuung am Profil

 

Anmeldung: Deadline für verbindliche Anmeldungen: 2. Juli 2021

Anmeldung an: Marcel Lorenz (lorenzmaatuni-trier [dot] de) (cc an Peter Kühn: peter [dot] kuehnatuni-tuebingen [dot] de)

Bitte angeben: Einrichtung, Namen, E-Mail, Niveau (BSc, MSc, PhD) 
Anmeldung sollte als Gruppe (4-5 Teilnehmer) erfolgen. Erfolgt eine größere Anzahl von Anmeldungen verschiedener Einzelpersonen, besteht die Möglichkeit eine „Mix-Gruppe“ zu gründen.

Durchführung: Der Contest findet nur bei ausreichender Beteiligung statt. 

Wertung: Gruppenwertungen: KA5, WRB, gesamt 

Startgebühr: 15,00 Euro/Person – Barzahlung in Trier (Tagesverpflegung, Transport, Gebrauchsmaterial) 

 

Preise:

1. Preis: finanzieller Zuschuss für die Teilnahme an dem 22nd World Congress of Soil Science in Glasgow 2022

2. Preis: Bodenprofil-Maßband (bereitgestellt durch: ecoTech Umwelt-Meßsysteme GmbH)

3. Preis: Bodenatlas Deutschland (2.Auflage)