Exkursionen

Exkursionen & zu buchende YPSS-Veranstaltungen

Es folgt eine Übersicht über die Exkursionen und zu buchenden YPSS-Veranstaltungen im Rahmen der Jahrestagung der DBG 2022. Buchen Sie diese bitte im Rahmen der Anmeldung zur Tagung auf Seite 2 im Conftool (s. Link unten).

Bitte beachten Sie, dass nicht bei allen Exkursionen Verpflegung und Getränke inklusive sind. Wo sie es sind, ist dies so angegeben. Auch kann es ratsam sein, sich zusätzlich trotzdem selbst etwas zu Essen mitzubringen, wo z. B. nur Mittag- oder nur Abendessen inklusive sind. Je nach Witterung kann auch eine eigene Flasche Wasser ratsam sein.

Bitte bei allen Exkursionen angemessenes, festes Schuhwerk mitbringen.

Anmerkung zu den Kosten der Exkursionen: Aufgrund der in der letzten Zeit enorm gestiegenen Preise für Lebensmittel und damit Caterings/Restaurantbesuche, besonders aber für Treibstoff, konnte die Spanne von vor der Pandemie üblichen Preisen nicht eingehalten werden. Die Organisator*innen haben sich bemüht, dennoch die jeweils besten Angebote zu bekommen, um die Exkursionen angemessen durchführen zu können.

Treffpunkte

Der überwiegende Teil der Exkursionen startet in der Franz-Ludwig-Straße. Dazu hier ein Hinweis zur Lage der Busparkplätze:
Die Busparkplätze entlang der Franz-Ludwig-Straße beginnen mit dem Anfang der Straße. Es ist eine Einbahnstraße (Zufahrt von der Nordallee über Simeonstiftplatz). Siehe Grafik:

Karte des Exkursionsstartpunkts Franz-Ludwig-Straße

Die Uni-Adresse vom Campus 1 lautet übrigens:
Universitätsring 15 
54296 Trier.

A-01
03.09.2022 to 04.09.2022
Entfällt wegen zu geringer Anmeldezahlen
Institution:
(1) Geoökologie & Physische Geographie, iES Landau, Institut für Umweltwissenschaften, Universität Koblenz-Landau, Fortstraße 7, 76829 Landau (2) Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz, Emy-Roeder-Straße 5, 55129 Mainz
Verantwortlich:
Hermann Jungkunst(1), Michael Weidenfeller(2), Klaus Schützenmeister(1)
Teilnehmer (max.):
25
B-01
03.09.2022
Institution:
Fach Bodenkunde, Fachbereich VI Raum- und Umweltwissenschaften, Universität Trier, Behringstraße 21, 54296 Trier
Verantwortlich:
Raimund Schneider & Marcel Lorenz
Teilnehmer (max.):
30
B-02
03.09.2022
Entfällt wegen zu geringer Anmeldezahlen
Institution:
INRAE, route d’Amance, 54280 Champenoux
Verantwortlich:
Bernd Zeller, Delphine Derrien
Teilnehmer (max.):
25
B-03
03.09.2022
Institution:
(1) Fach Physische Geographie & (2) Fach Bodenkunde, Fachbereich VI Raum- und Umweltwissenschaften, Universität Trier, Behringstraße 21, 54296 Trier
Verantwortlich:
Johannes B. Ries(1), Thomas Iserloh(1), Yannick Hausener(1), Felix Dittrich(2), Manuel Seeger(1)
Teilnehmer (max.):
28
B-04
03.09.2022
Institution:
Universität Bonn, Institut für Nutzpflanzenwissenschaften und Ressourcenschutz (INRES) – Allg. Bodenkunde und Bodenökologie, Nussallee 13, 53115 Bonn
Verantwortlich:
Stefan Pätzold
Teilnehmer (max.):
29
C-01
04.09.2022
Institution:
(1) Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz, Mainz (2) Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft, Trippstadt (3) Zentralstelle der Forstverwaltung, Neustadt (4) Soilution Dr. Steinrücken und Dr. Behrens GbR, Heusweiler
Verantwortlich:
Ulrich Dehner(1), Martin Greve(2), Christoph Kopf(3), Gebhardt Schüler(2), Ulrich Steinrücken(4)
Teilnehmer (max.):
18
C-02
04.09.2022
Institution:
(1) Fach Bodenkunde, Fachbereich VI Raum- und Umweltwissenschaften, Universität Trier (2) Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH (3) Kreisverwaltung Vulkaneifel (4) Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften – Bodenkunde und Bodenschutz, Uni Halle
Verantwortlich:
Raimund Schneider(1), Andreas Schüller(2), Marcel Lorenz(1), Sören Thiele-Bruhn(1), Uli Buchs(3), Hendrik Albrecht(3), Reinhold Jahn(4)
Teilnehmer (max.):
30
C-03
04.09.2022
Institution:
Fach Geologie, Fachbereich VI Raum- und Umweltwissenschaften, Universität Trier, Behringstraße 21, 54296 Trier
Verantwortlich:
Jean-Frank Wagner & Björn Klaes
Teilnehmer (max.):
25
C-04
04.09.2022
Institution:
(1) Geologischer Dienst NRW, De-Greiffstr. 195, 47803 Krefeld (2) Forschungszentrum Jülich, Institut für Bio- und Geowissenschaften, IBG-3: Agrosphäre, Leo-Brandt-Str., 52425 Jülich
Verantwortlich:
Gerhard Milbert(1), Thomas Pütz(2), Franz Richter(1)
Teilnehmer (max.):
25
D-01
09.09.2022
Institution:
(1) Administration des services techniques de l‘agriculture – Service de pédologie (2) LIST – Luxembourg Institute of Science and Technology (3) Natur- & Geopark Mëllerdall (4) Fach Bodenkunde, Fachbereich VI Raum- und Umweltwissenschaften, Uni Trier
Verantwortlich:
Simone Marx(1), Ben Leiner(1), Frank Flammang(1), Lionel Leydet(1), Jérôme Juilleret(2), Birgit Kausch(3), Raimund Schneider(4), Sören Thiele-Bruhn(4), Marcel Lorenz(4)
Teilnehmer (max.):
20
E-01
03.09.2022
Entfällt wegen zu geringer Anmeldezahlen
Institution:
Fach Bodenkunde, Fachbereich VI Raum- und Umweltwissenschaften, Universität Trier, Behringstraße 21, 54296 Trier
Verantwortlich:
Christoph Emmerling & Thorsten Ruf
Teilnehmer (max.):
25
F-01
09.09.2022
Institution:
(1) Forschungsbereich Geographie, Bodenkunde und Geomorphologie, Eberhard Karls Universität Tübingen, Rümelinstraße 19 – 23, 72070 Tübingen (2) Physische Geographie, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Löbdergraben 32, 07743 Jena
Verantwortlich:
Peter Kühn(1), Julian Struck(2)
Teilnehmer (max.):
30
F-02
09.09.2022
Institution:
(1) Fachbereich VI Raum- und Umweltwissenschaften, Universität Trier, Behringstraße 21, 54296 Trier (2) Fach Bodenkunde, Fachbereich VI Raum- und Umweltwissenschaften, Universität Trier, Behringstraße 21, 54296 Trier
Verantwortlich:
Elisabeth Tressel(1), Malte Ortner(2)
Teilnehmer (max.):
30
F-03
09.09.2022
Institution:
Fach Klassische Archäologie, Fachbereich III, Universität Trier, Universitätsring 15, 54286 Trier
Verantwortlich:
Torsten Mattern
Teilnehmer (max.):
20
G-01
04.09.2022
Institution:
(1) Abt. Umweltschutz/-technik , AG der Dillinger Hüttenwerke, Werkstraße 1, 66763 Dillingen (2) Professur für Bodenökologie, Universität Freiburg, Bertoldstraße 17, 79085 Freiburg
Verantwortlich:
Norbert Wolsfeld(1), Helmer Schack-Kirchner(2)
Teilnehmer (max.):
20
YPSS
04.09.2022
Fällt aus wegen zu geringer Beteiligung

Verkündung der Gewinner*innen: Dienstag, 6. September 2022 (Mitgliederversammlung)

Im Rahmen des Soil-Contests sollen Teams aus Nachwuchswissenschaftler*innen (vorzugsweise jeweils aus Vertreter*innen einer Universität/Fachhochschule bestehend) im Raum Trier verbreitete Böden konform nach KA5 und WRB aufnehmen.

Organisatorische Details
Systematik: KA5 (verkürzt) und WRB 2014 update 2015
Die Teams sollen in der Lage sein, Böden in beide Systematiken einzuordnen bzw. nach diesen zu bestimmen.

Max. Teilnehmer*innenzahl: ca. 40 Personen – ein Team besteht aus 3 Teilnehmer*innen

Anzahl der Profile: 3

Teilnehmer*innen: Bodenkundlicher Nachwuchs (BSc.- MSc.- und PhD-Ausbildungsniveau – Nachweis bei Anmeldung). Ausgeschlossen sind Studierende der Universität Trier (Kenntnis der regionalen Gegebenheiten und Böden ergibt einen zu großen Vorteil).

Vorgehen
Die Gruppen werden mit Kleinbussen zu den Profilen gefahren. Dort haben sie jeweils eine Stunde Zeit, die Profile zu bestimmen. Ggf. sind jeweils zwei Gruppen an einem Profil. Für diesen Fall haben die Gruppen im 10-minütigem Wechseltakt Zeit für die Bestimmung der Böden im Profil. Bodenart, Bodenfarbe, Carbonat, ... können außerhalb der Profile an durch die Gruppen entnommenen Proben bestimmt werden. Für die Kartierung nach WRB werden chemische Parameter (KAK, Salzgehalt, ...) an den Profilen mittels Tabellen bekannt gegeben. Die Ergebnisse werden von den Gruppen in vereinfachten Aufnahmeprotokollen dokumentiert und nach 60 Minuten abgegeben. Danach erfolgt der Transport zum nächsten Profil. WRB und weitere Hilfsmittel (Lupe, Taschenmesser, soweit vorhanden Hangneigungsmesser) sind von den Gruppen mitzubringen. Materialien (HCl, H 2O, Probenbehälter, Eimer, Maßstäbe, Spaten, Spachtel, KA5 und Munsell-Tafel) werden gestellt (aber eigene dürfen benutzt werden). In der Woche vor dem Contest wird an die teilnehmenden Gruppen eine PDF-Datei versendet. Diese enthält Informationen zum geologischen Aufbau der Region Trier und erlaubt im Vorfeld eine grobe Einordnung, mit welchen Bodenentwicklungsreihen gerechnet werden muss.

Personal: Wird gestellt – Fahrer*in für Kleinbusse (Transport der Gruppen, Material und Verpflegung) und Betreuung am Profil

Anmeldung
Deadline für verbindliche Anmeldungen: 1. Juli 2022
Anmeldung an: Marcel Lorenz (lorenzmaatuni-trier [dot] de) (cc an Peter Kühn: peter [dot] kuehnatuni-tuebingen [dot] de)

Bitte angeben: Einrichtung, Namen, E-Mail, Niveau (BSc, MSc, PhD)

Anmeldung sollte als Gruppe (4–5 Teilnehmer*innen) erfolgen. Erfolgt eine größere Anzahl von Anmeldungen verschiedener Einzelpersonen, besteht die Möglichkeit, eine „Mix-Gruppe“ zu gründen.

Durchführung: Der Contest findet nur bei ausreichender Beteiligung statt.

Wertung: Gruppenwertungen: KA5, WRB, gesamt

Startgebühr: 15,00 Euro/Person – Barzahlung in Trier vor Ort (Tagesverpflegung, Transport, Gebrauchsmaterial)

Preise
1. Preis: finanzieller Zuschuss für die Teilnahme am „WRB Soil Classification Intensive Field Workshop“ in Torun, Polen, im Sommer 2023
2. Preis: Bodenprofil-Maßband (bereitgestellt durch: ecoTech Umwelt-Meßsysteme GmbH)
3. Preis: Buchpreis

Institution:
Univ. Tübingen/ BoKu Trier
Verantwortlich:
P. Kühn & R. Schneider & M. Lorenz
Teilnehmer (max.):
40
YPSS
02.09.2022 to 04.09.2022

Bei dieser DBG Jahrestagung gibt es eine neue Aktivität der YPSS (Young Professionals in Soil Science): das Vortreffen. Vor allem nach der Corona-Zeit wird es schön sein, sich offline zu treffen und all die neuen und alten Gesichter kennenzulernen bzw. wiederzusehen.

Am Freitag (2. September) starten wir mit einem Abendessen in unserer Unterkunft, der Jugendherberge Trier (An der Jugendherberge 4, 54292 Trier), bevor wir den Tag am Moselufer ausklingen lassen. Am Samstag erkunden wir einen Nebenfluss der Mosel, die Saar, per Kanu und die Umgebung von Trier zu Fuß, bevor wir ein wohlverdientes Abendessen in einem historischen Trierer Gewölbekeller genießen. Am Sonntag kannst du Trier auf eigene Faust entdecken.

Im Preis enthalten sind: 2 ÜN in Jugendherberge inkl. Frühstück, Abendessen am Freitagabend, zwei Lunchpakete (Sa + So), das Busticket zum Kanuanleger sowie die Kanutour.

Selbst zu zahlen sind das Essen im Gewölbekeller am Samstagabend, sowie etwaige zusätzliche Kosten für Busse/Bahnen während der Wanderungen.

 

This DBG meeting the YPSS comes with a new activity: the pre-meeting. Especially after the corona years it will be great to meet each other offline and see all the new and old faces. 

Starting on Friday (2nd September), we will have dinner at our accommodation the Jugendherberge Trier (Youth hostel, address: An der Jugendherberge 4, 54292 Trier) before enjoying the evening at the riverside of the Moselle. On Saturday we will explore a tributary of the Moselle, the Saar, by canoe and the surrounding of Trier by foot, before we will enjoy a well-deserved dinner in a historical wine cellar in Trier. On Sunday you can explore Trier at your own pace.

Included in the price are the following: 2 nights at youth hostel incl. breakfast, dinner on Friday night, two lunch bags (Sat + Sun), the bus ticket to get to the canoe landing and the canoe tour.

The dinner in the wine cellar on Sat night will have to be paid individually, as well as any potential additional costs for buses/trains.

Institution:
Institute for Soil Science and Site Ecology, TU Dresden
Verantwortlich:
Jeroen Zethof, Katrin Schulz
Teilnehmer (max.):
30