Aktuelles

Symposium Wahrnehmung und Bewertung von Böden
6.-7.10.2016, Karlsruhe  

 PROGRAMM HIER!

 Anmeldungen zur Teilnahme noch möglich

Inhalt

Detaillierte Informationen zu den Inhalten finden sich weiter unten auf dieser Seite.

 

 

Symposium Wahrnehmung und Bewertung von Böden in der Gesellschaft

vom 6.10. bis 7.10.2016

am Karlsruher Institut für Technologie

 

Ohne Böden kein terrestrisches Leben. In weiten Teilen der Gesellschaft und auch in der Politik wird die Bedeutung der Böden für unser Wohlergehen und Überleben noch nicht angemessen bewertet. Dieses hat vielfältige Gründe, die vom Stellenwert der Böden in den Lehrplänen unserer Schulen bis hin zur Ökonomisierung der Wertvorstellungen in unserer Gesellschaft (was kann Boden schon wert sein?) reichen. Wissend um die Relevanz funktionsfähiger Böden für eine funktionierende Gesellschaft lädt die Kommission VIII zu diesem Symposium ein, um den Austausch über diesen Themenkomplex anzuregen und weiterführende Ideen für Maßnahmen, dem Boden zu einer ihm angemessenen Beachtung in unserer Gesellschaft zu verhelfen. Flankiert von Impulsvorträgen können Vorträge zu folgenden Aspekten eingereicht werden:

  • Bedeutung urbaner Böden
  • Bewertung landwirtschaftlich genutzter Böden: vom Prozeßverständnis über Bodenfunktionen zu Ökosystemdienstleistungen
  • Ökosystemdienstleistungen - ein wegweisendes Konzept zur Bodenbewertung?
  • Gesundheitliche Relevanz von Böden
  • Böden in der historischen Wahrnehmung
  • Vermittlung des Wertes von Böden in Lehre und Unterricht
  • Boden und Kunst 

Die drei Impulsvorträge sind:

Prof. Dr. Kai Niebert, Universität Zürich,
Lehrstuhl für Didaktik der Naturwissenschaften und der Nachhaltigkeit:
Bildung für Nachhaltigkeit auf den Boden der Tatsachen bringen

Beatrice Voigt, Kunst und Kulturprojekt, München
Böden zwischen Ethik und Ãsthetik 

Dr. Andreas Lehmann, Universität Hohenheim, Allgemeine Botanik:
Archivfunktion Boden: Böden aus dem Stuttgart 21 Baufeld berichten zur Stadtgeschichte
 

 

Einreichung von Vorträgen:

Abstracts zu Vorträgen können nicht mehr eingereicht werden.

 

Veranstaltungszeitraum und -ort:

6.10.2016 13 Uhr bis 7.10.2016 13:30 Uhr

Forschungszentrum Umwelt, Campus Süd, Gebäude 50.40, Karlsruher Institut für Technologie

 

3. Circular (Flyer)

 

Anmeldung und Tagungsgebühren:

Anmeldung durch Überweisung der Tagungsgebühren

60 € für Verdienende; 30 € für Studierende, Promovierende, Arbeitslose, RuheständlerInnen

in den Tagungsgebühren sind enthalten: Abstractband, Kaffee, Organisation.

Tagungsgebühren bitte bis zum 15.9.2016 überweisen, und zwar auf das Konto:

 

Kontoinhaber: Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Bundesbank Karlsruhe

IBAN: DE57 6600 0000 0066 0015 08

BIC: MARK DE F 1660

Verwendungszweck PSP 02020792211 "Teilnehmername"


 

Unterkunft

In folgenden Hotels steht ein Kontigent an Zimmern zu Sonderkonditionen für dieses Symposium unter einem Stichwort zur Verfügung, dass beim Veranstalter nachgefragt werden kann.

1. AAAA Hotelwelt Kübler – Anders Als Alle Anderen
Bismarckstraße 39-43, 76133 Karlsruhe
E-Mail: info@aaaa-hotelwelt.de
Tel.: +49-(0)721-144-0
EZ-Preis/Nacht inkl. Frühstück: Euro 74,00
www.aaaa-hotelwelt.de
 

2.      Leonardo Hotel Karlsruhe
Ettlinger Straße 23, 76137 Karlsruhe
E-Mail: reservations.karlsruhe@leonardo-hotels.com
Tel.: +49-(0)6221-508-673
EZ-Preis/Nacht inkl. Frühstück: Euro 97,00
www.leonardo-hotels.com
 

3.      ACHAT Plaza Karlsruhe
Mendelssohnplatz , 76131 Karlsruhe
E-Mail: karlsruhe-plaza@achat-hotels.com

Tel.: +49-(0)721-3717-0
EZ-Preis/Nacht inkl. Frühstück: Euro 99,00
www.karlsruhe-plaza.achat-hotels.com

Teilnahmebestätigungen:

Teilnahmebestätigungen, auch im Sinne der Weiterbildung, können ausgestellt werden.

 

Wissenschaftliches Kommittee:

Dipl. Geoökol. Arno Hartmann, Karlsruher Institut für Technologie
Dr. Andreas Holbach, Karlsruher Institut für Technologie
PD Dr. Mohsen Makki, Humboldt Universität Berlin
Dr. Lutz Makowsky, IFUA-Projekt GmbH, Bielefeld
Prof. Dr. Stefan Norra, Karlsruher Institut für Technologie
Prof. Dr. Karl Stahr, Universität Hohenheim
Prof. Dr. Gerd Wessolek, Technische Universität Berlin
Dr. Ute Wollschläger, Umweltforschungszentrum Leipzig

Organisationskomittee

Andrea Friedrich, Karlsruher Institut für Technologie, andrea.friedrich@kit.edu, Tel.: 0721-60844268
Dipl. Geoökol. Arno Hartmann, Karlsruher Institut für Technologie, arno.hartmann@kit.edu, Tel.: 0721-60843322
Prof. Dr. Stefan Norra, Karlsruher Institut für Technologie, stefan.norra@kit.edu, Tel.: 0721-60847850

 

 

WEITERE INFORMATIONEN FOLGEN

 

nach oben

 

 

Die Welt und Wir: Öko-Systeme und Werte-Systeme

3.-4.9.2016, Kurs, vhs-Braunschweig, Königslutter

Unser Mitglied Heiko Diestel ist seit einigen Jahren im Bereich der Umweltbildung tätig. Sein Ziel ist es, interessierten Bürgern die in unserer Umwelt stattfindenen Prozesse nahe zu bringen. Heiko Diestel ist stellvertretender Vorsitzender des Freilicht- und Erlebnismuseums Ostfalen (FEMO) in Königslutter. Das FEMO hat den UNESCO-Geopark Harz, Braunschweiger Land, Ostfalen aufgebaut. Die K8 kündigt folgende Veranstaltung an:

 

DIE WELT UND WIR: ÖKO-SYSTEME und WERTE-SYSTEME. 

Eine Erkundung elementarer Prozesse in der Natur und von Denkansätzen für eine Zukunftsplanung.

 

Veranstaltung der Volkshochschule Braunschweig in Zusammenarbeit mit dem FEMO in Königslutter, dem UNESCO-Geopark Harz-Braunschweiger Land-Ostfalen und der Kommsission BODEN IN BILDUNG UND GESELLSCHAFT der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft.

 

Termin: Sa 03. - So 04. September 2016, jeweils 10.00 - 17.00 Uhr 

 

Weitere Informationen finden sich in dieser pdf. 

 

nach oben

 

Medienkatalog

Hier finden Sie Publikationen und Neuerscheinungen, deren Inhalte im Zusammenhang mit den Zielen der Kommission stehen.

 nach oben