Boden des Jahres

Logo    Deutsche Bodenkundliche Gesellschaft   Umweltbundesamt

Boden des Jahres      

Die Präsentation zum Boden des Jahres 2020 findet am Mittwoch, den 4. Dezember 2019, in der Landesvertretung der Freien und Hansestadt Hamburg, Jägerstraße 1, 10117 Berlin statt.

Am Donnerstag, dem 05.12. veranstaltet das Umweltbundesamt im Bundespresseamt eine Tagung zu Alexander von Humboldt (250. Geburtstag).

Thematisch werden beide Termine verknüpft:

  • Festveranstaltung zum Boden des Jahres 2020, 04.12.2019, Berlin
    Flyer
  • KBU-Veranstaltung „Mit Alexander von Humboldt den Boden neu entdecken. Boden und Biodiversität – alles hängt mit allem zusammen" , 05.12.2019, Berlin        
    Flyer

Für beide Veranstaltungen bitte Onlineanmeldung beim Umweltbundesamt ab sofort unter  https://www.umweltbundesamt.de/anmeldung-zur-veranstaltung-weltbodentag-2019

 

 

  

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Weltbodentag, der jedes Jahr am 5. Dezember stattfindet, ist ein gemeinsamer Aktionstag für den Boden. An diesem Tag wird der Boden des Jahres für das folgende Jahr präsentiert. Diese Aktion als Lobbyarbeit für die Ressource Boden wurde vom BVB, dem ITVA und der DBG initiiert und wird vom Umweltbundesamt in Dessau gefördert. Vorschläge werden in jedem Jahr bis zum 28. Februar angenom­men, ein Kuratorium trifft die Auswahl.

Die jeweiligen Böden werden hinsichtlich ihrer Merkmale, ihrer Entstehung, ihrer Bedeutung für die Menschen, ihrer Gefährdung und ihrer Vorkommen ausführlich beschrieben, Poster und Flyer sind in jedem Jahr neu verfügbar. Alle Materialien, die zu dem jeweiligen Boden des Jahres erarbeitet wurden, werden auf einer CD zusammengestellt.

Alle Materialien sind über das Kuratorium, die Geschäftsstellen von BVB und DBG sowie dem Schölerbergmuseum  Osnabrück erhältlich.
 
Informationen zu bisherigen Böden:

 

 

Unter www.boden-des-jahres.de sind weitere Nachrichten zum jeweiligen Boden des Jahres abrufbar.